Auf diesem Bild sind Ärzte in einem Hörsaal zu sehen.

"Richtig rehagieren"

Die Perspektiven der modernen Rehabilitation werden in der Ringvorlesung des Rehabilitationswissenschaftlichen Verbundes Berlin, Brandenburg und Sachsen (BBS) beleuchtet.

  • Professorinnen und Professoren sowie
  • Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

stellen dem Publikum aktuelle Forschungsergebnisse vor.

Sie befinden sich hier:

Die Phasen der neurologischen Rehabilitation

Neuronale Plastizität ist die Fähigkeit unseres Nervensystems, sich in Abhängigkeit von seinen Aufgaben anzupassen bzw. zu verändern. Die unterliegenden Mechanismen sind weitgehend aufgeklärt und werden heute vielfältig eingesetzt, zum Beispiel in der neurologischen Rehabilitation. Das System der Neurorehabilitation in Deutschland ist hoch entwickelt, international beispielgebend und basiert auf einem Phasenkonzept, welches den Rehabilitationsbedarf eines Patienten im Krankheitsverlauf abbildet, um den Patienten in das geeignete Rehabilitationssetting zu leiten.

Am Mittwoch, 26. Juli 2017, ab 18:00 Uhr wird Prof. Dr. Michael Jöbges, Chefarzt für Neurologie und Ärztlicher Direktor der Brandenburgklinik sowie Professor für Neurowissenschaften an der Hochschule für Gesundheit Gera, im Rahmen der BBS-Ringvorlesung "Richtig rehagieren – Perspektiven der modernen Rehabilitation" zu neurologischer Rehabilitation referieren. Prof. Dr. Jöbges ist
1. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Neurotraumatologie und klinische Neurorehabilitation e.V. und sein besonderer wissenschaftlicher Interessenschwerpunkt liegt in der evidenzbasierten Rehabilitation motorischer Störungen und der Rehabilitation von Menschen mit Morbus Parkinson.

Angesprochen werden sollen Studierende, Wissenschaftler und vor allem sozialmedizinisch interessierte Mediziner. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Veranstaltungen finden statt im: Rahel Hirsch-Hörsaal | Campus Charité Mitte | Luisenstraße 13 | 10117 Berlin

 

 

 

 

  • Zertifizierung: Die Teilnahme an der BBS-Ringvorlesung wird als ärztliche Fortbildung der Landesärztekammer Berlin mit 2 Fortbildungspunkten der Kategorie A anerkannt. Bitte Barcode-Aufkleber mitbringen zur Weiterleitung und Registrierung der Fortbildungspunkte bei der Ärztekammer Berlin.

Die Präsentationen der Referenten

Die bisherigen und von den jeweiligen Referenten der Ringvorlesung "Richtigen rehagieren" zur Veröffentlichung freigegebenen Vorträge sind im Bereich Downloads zu finden.