Auf diesem Bild sind Ärzte in einem Hörsaal zu sehen.

"Richtig rehagieren"

Die Perspektiven der modernen Rehabilitation werden in der Ringvorlesung des Rehabilitationswissenschaftlichen Verbundes Berlin, Brandenburg und Sachsen (BBS) beleuchtet.

  • Professorinnen und Professoren sowie
  • Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

stellen dem Publikum aktuelle Forschungsergebnisse vor.

Sie befinden sich hier:

Richtig REHAgieren: Perspektiven der modernen Rehabilitation in BBS-Ringvorlesung beleuchtet

Der BBS führt im Wintersemester 2018/19 die Ringvorlesung "Richtig REHAgieren: Perspektiven der modernen Rehabilitation". Unter dem Oberthema „Sozialmedizinische Begutachtung und Rückkehr in Arbeit“ werden Wissenschaftler, Sozialmediziner und Experten an der Charité - Universitätsmedizin Berlin Vorträge halten.

Angesprochen werden sollen Studierende, Wissenschaftler und vor allem sozialmedizinisch interessierte Mediziner. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Veranstaltungen finden statt im: Rahel Hirsch-Hörsaal | Campus Charité Mitte | Luisenstraße 13 | 10117 Berlin

 

Zertifizierung: Die Teilnahme an der BBS-Ringvorlesung wurde als ärztliche Fortbildung bei der Landesärztekammer Berlin mit 2 Fortbildungspunkten der Kategorie A bewilligt. Bitte Barcode-Aufkleber mitbringen zur Weiterleitung und Registrierung der Fortbildungspunkte bei der Ärztekammer Berlin.

Für Promovenden: Die Zertifizierung der BBS-Ringvorlesung im Sommersemester 2018 für die Promotionsumgebung der CharitéUniversitätsmedizin Berlin wurde ebenfalls anerkannt. Für die Teilnahme an einem Vortrag (2 UE) werden 0,1 ECTS-CP vergeben.

Von der psychosomatischen Rehabilitation zurück in Arbeit – Problemlagen und Hilfebedarfe

Schwerwiegende körperliche Leiden können den gewohnten Lebensrhythmus eines Menschen aus dem Takt bringen und dauerhaft verändern. Dieses Ungleichgewicht kann die Psyche belasten. Während einer psychosomatischen Rehabilitation wird versucht auf diese Symptomatik einzugehen, um den Verlust der selbstbestimmten Lebensentfaltung zu verarbeiten und Ressourcen für eine neue, angepasste Lebensgestaltung zu entdecken. Denn anschließend kehren die Menschen zurück in ihren Alltag – und häufig auch an ihren Arbeitsplatz. Doch sind sie den beruflichen Anforderungen gewachsen? Welche neuen Herausforderungen kommen auf sie zu? Und wie können diese gemeistert werden? Diese Fragen möchte Prof. i.R. Dr. Ernst von Kardorff, Humboldt-Universität zu Berlin, Mittwoch, 23. Januar 2019 ab 18 Uhr an der CharitéUniversitätsmedizin Berlin beantworten. Der Senior Researcher untersucht mit seiner Forschergruppe, welche Probleme sich für Menschen beim Übergang von der psychosomatischen Rehabilitation zurück in Arbeit ergeben und, welche Hilfebedarfe sich aus diesen Situationen ableiten können. Die Ergebnisse seiner Studien möchte er präsentieren und aktuell laufende wissenschaftliche Untersuchungen zur beruflichen Rehabilitation vorstellen.

Ärzte und Sozialmediziner, Studierende, Wissenschaftler sowie Interessierte sind zu dem Vortrag willkommen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zertifizierung: Die Teilnahme an der BBS-Ringvorlesung wurde als ärztliche Fortbildung bei der Landesärztekammer Berlin für Fortbildungspunkte der Kategorie A beantragt. Es können 2 Punkte vergeben werden. Bitte Barcode-Aufkleber mitbringen zur Weiterleitung und Registrierung der Fortbildungspunkte bei der Ärztekammer Berlin.

Die Zertifizierung der BBS-Ringvorlesung im Sommersemester 2018 für die Promotionsumgebung der CharitéUniversitätsmedizin Berlin wurde ebenfalls anerkannt. Für die Teilnahme an einem Vortrag (2 UE) werden 0,1 ECTS-CP vergeben.

Rahel Hirsch-Hörsaal | Campus Charité Mitte | Luisenstraße 13 | 10117 Berlin

Internetbasierte Angebote für die Reha-Nachsorge

Internet, Smartphone und Tablet erweitern das Angebot der Reha-Nachsorge mit digitalen Anwendungen. Mit Hilfe neuer Medien können Versorgungslücken im ländlichen Raum geschlossen, zusätzliche Behandlungsansätze für seltene oder als stigmatisierend erlebte Erkrankungen angeboten und für Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, Interventionen zugänglich gemacht werden. Neben der Face-to-Face-Nachsorge wurden bereits Tele-Reha-Nachsorgekonzepte entwickelt und hinsichtlich ihrer Wirksamkeit evaluiert.

Über „Internetbasierte Angebote für die Reha-Nachsorge“ wird Dr. Sabine Stamm-Balderjahn, MPH, CharitéUniversitätsmedizin Berlin im Februar bei der BBS-Ringvorlesung an der CharitéUniversitätsmedizin Berlin sprechen. Die Referentin hat u.a. das regionale Online-Portal www.herzwegweiser.de für die Nachsorge bei Herzinfarkt und der Koronaren Herzkrankheit (KHK) implementiert und wissenschaftlich untersucht. Dieses Angebot, das sich an medizinische Fachkreise, aber auch an Patienten richtet, wird sie in Echtzeit vorstellen und die Ergebnisse ihrer Studie präsentieren. 

Ärzte, Studierende, Wissenschaftler und Interessierte sind zu dem Vortrag willkommen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ausblick

Von der psychosomatischen Rehabilitation zurück in Arbeit – Problemlagen und Hilfebedarfe lautet das Vortragsthema von Prof. i.R. Dr. Ernst v. Kardorff, Humboldt-Universität zu Berlin. Er hält die BBS-Ringvorlesung an der CharitéUniversitätsmedizin Berlin am 23. Januar 2019.

Internetbasierte Angebote für die Reha-Nachsorge stellt Dr. Sabine Stamm-Balderjahn, MPH,
CharitéUniversitätsmedizin Berlin im Februar vor.

Die Termine im Wintersemester 2018/2019

Termin Referent Thema
Mittwoch, 24. Oktober 2018, 18:00 bis 19:30 Uhr Dr. Ulrich Eggens, Deutsche Rentenversicherung (DRV) Berlin-Brandenburg Sozialmedizinische Begutachtung der Erwerbsfähigkeit  
Mittwoch, 14. November 2018, 18:00 bis 19:30 Uhr Dr. Betje Schwarz, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin/DRV Berlin-Brandenburg Vernetzung betrieblicher und überbetrieblicher Akteure im Return to Work Prozess  
Mittwoch, verschoben auf Februar 2019, 18:00 bis 19:30 Uhr Dr. Sabine Stamm-Balderjahn, MPH, CharitéUniversitätsmedizin Berlin Internetbasierte Angebote für die Reha-Nachsorge  
Mittwoch, 23. Januar 2019, 18:00 bis 19:30 Uhr Prof. i.R. Dr. Ernst v. Kardorff, Humboldt-Universität zu Berlin Von der psychosomatischen Rehabilitation zurück in Arbeit – Problemlagen und Hilfebedarfe  

Die Präsentationen der Referenten

Die bisherigen und von den jeweiligen Referenten der Ringvorlesung "Richtigen rehagieren" zur Veröffentlichung freigegebenen Vorträge sind im Bereich Downloads zu finden.